Besenreiser-Sklerosierung

Unter der Sklerosierung von Besenreisern versteht man die gezielte Verödung kleinkalibriger intrakutaner Venen, die sich meist am Oberschenkel befinden. Die Behandlung dieser Varizen erfolgt in der Regel aus ästhetischen Gründen.

Ziel der Sklerosierung ist die Verödung der Besenreiser, indem das Endothel der Gefäße (innere Zellschicht der Gefäße) durch das Einspritzen des Sklerosierungsmittels gereizt wird. Im Anschluss daran vollzieht sich ein langfristiger Umbau der Gefäßwand in einen bindegewebigen Strang. Dieser fibröse Strang ist nicht mehr durchgängig für Blut.

Nach der Behandlung wird eine konsequente Kompressionstherapie (Binden oder Kompressionsstrümpfe) für einige Tage notwendig.

Die Sklerosierung von Besenreisern ist eine wirkungsvolle Therapie, um unästhetische Varizen verschwinden zu lassen. Sie stellt das Verfahren der Wahl zur Behandlung von Besenreisern dar.



 
 


Copyright © 2013 Hautarztpraxis Dreifaltigkeitsplatz All Rights Reserved.